Ein gutes Ende

MaGS beschließt Zwischennutzung und fragt, wie es weitergeht

Unter dem Motto „Finissage – Quelle Finissage?“ beendet der Verein „MagS – Malstatt, gemeinsam stark“ am Dienstag, den 12.05.2015 die Zwischennutzung des Ladenlokals in der Lebacher Straße 84.

Im Ladenlokal gab es in den letzten 12 Wochen einen bemerkenswerten Mix aus Ausstellungen, Performance und Politik.  Eine Höhepunkt war mit Sicherheit die Fotoausstellung von Manfred Scheffer: „Berlin-Molschd-Paris“.

Der Vorstand bemerkt dazu: „Wir möchten an diesem Abend den Menschen danken, die diesen tollen Erfolg ermöglicht haben. Unser Dank geht insbesondere an die Ladenbesitzerin Frau Kratz, die künstlerische Leiterin Steffi Westermayer sowie den Sponsoren, die den finanziellen Rahmen gesichert haben.  Uns ist in diesen Wochen deutlich geworden, wie viel Potential im Oberen Malstatt schlummert und wie schnell dieses durch geeignete Orte und Ideen aktiviert werden kann“

Der Abend soll inhaltlich dazu beitragen, die Zwischennutzung  zu reflektieren und einzuordnen. Es geht aber auch darum, wie das Bundesprogramm „Soziale Stadt“ für weitere Impulse im Quartier genutzt werden kann.

Eingeladen sind dazu Bezirksbürgermeisterin Christa Piper sowie Baudezernentin Dr. Rena Wandel-Hoefer.

Musikalischer Höhepunkt wird der Auftritt der Chansonsängerin Anne Schoenen und Endi Caspar an der Gitarre sein.

Der Abend beginnt um 18:00 Uhr. Spenden sind gerne willkommen!