Stadtteilverein will für Messeanschluss an die A 620 werben

Der Stadtteilverein „Malstatt – gemeinsam stark“ (MaGS) wirbt bei den Gewerbetreibenden im Rotfeld in Malstatt für den so genannten Messevollanschluss an die A 620. Der Anschluss ergänzt die bereits jetzt vorhandene Abfahrt an der Messe mit zusätzlichen Auf- und Abfahrten in jede Fahrtrichtung. Damit werden Malstatt, Burbach und Alt-Saarbrücken direkt an die Stadtautobahn angeschlossen. Der Messeanschluss sollen nach Meinung des Vereins die Breite Straße und die Brückenstraße in Malstatt vom Durchgangsverkehr entlastet werden.

In den vergangenen Monaten sei in die Diskussion um den Messeanschluss erfreulicherweise neue Bewegung gekommen, heißt es dazu in einer Pressemittelung des Vereins. Nachdem die SPD-Stadtratsfraktion bei einem Vororttermin für die Maßnahme geworben hatte, habe auch das Wirtschaftsministerium eine Weiterarbeit an den Planungen bekannt gegeben.

Der Stadtteilverein möchte in den kommenden Wochen durch die Überzeugungsarbeit im Stadtteil Druck auf die politisch Verantwortlichen ausüben. „Wir werden in den nächsten Tagen mit einer Briefvorlage an die Gewerbetreibenden im Rotfeld herantreten, um für die Maßnahme zu werben: Gerade sie werden durch kürzere Anlieferung und bessere Erreichbarkeit profitieren“, heißt es in der Pressemittelung weiter. Der Stadtteilverein ist davon überzeugt, dass viele Gewerbetreibenden in Malstatt den Brief unterschreiben werden, um ein überzeugendes Zeichen aus dem Stadtteil heraus an die Politik zu senden. Weitere Aktionen sind geplant.

 

@Quelle: Saarbrücker-Zeitung  06. Oktober 2016, 02:00 Uhr